Drei Fliegen mit einer Klappe!

Wie das Pflegeheim Aergera drei Systeme vereint.

Das in der Region «Aergera» zentral gelegene Pflegeheim Aergera in Giffers im Kanton Freiburg, bietet 35 älteren und betagten Menschen ein Zuhause. Ein professionelles Team von 60 Mitarbeitenden kümmert sich mit grossem Engagement und viel Feingefühl um die individuellen Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner. Das Heim erkannte schon vor 10 Jahren die Vorteile einer Pflegedokumentation mit mobilen Geräten. Damals hiess die Software-Lösung von topCare ClinicCoach und lief auf Palm Pilot Geräten. 2012 entschied sich das Heim auf die von topCare eigens entwickelte Softwarelösung careCoachum zusteigen, die zu diesem Zeitpunkt noch auf den Windows Mobile Geräten lief. Seit 2015 bietet topCare die careCoach-Lösung auf Smartphones(Android) an, was wiederum die Mehrfachnutzung von verschiedenen Applikationen ermöglicht.


AusgangslageIm

Frühjahr 2015 hat Daniel Corpataux die Heimleitung des Pflegeheim Aergera übernommen. Er musste feststellen, dass die technische Einrichtung nicht mehr den Anforderungenentsprach: Die Telefonanlage war veraltet und musste früher oder späterer setzt werden. Neben der mobilen Pflegedokumentation careCoach warein Alarmmanagement im Einsatz,das das Pflegepersonal mit einem zweiten Handgerät bedienen musste. Daher war für Daniel Corpataux klar,dass ein multifunktionales Systemher musste, das Pflegedokumentation,Telefonie und Notrufsystem beinhaltet. Dabei standen in erster Linie nicht die Kosten im Vordergrund sondern eine mobile, benutzerfreundlicheund effiziente Lösung.


Drei Systeme – Ein Gerät

Die mobile Pflegedokumentation von topCare ist bereits seit 2001 im Einsatz. Das einfach zu bedienende System zur mobilen Pflegedokumentation für Langzeitpflege und Spitex-Betriebe, das auch offline betrieben werden kann, ist jederzeit und überall verfügbar. topCare ist bekannt für ihre agile Software-Entwicklung,die sie laufend den neusten Bedürfnissen der Kunden und des Marktesanpasst. Zudem arbeitet das Unternehmen auch Jahre nach der Projekt einführungeng mit ihren Kundenzusammen. Daniel Corpataux sagte im Evaluationsprozess «Wir sind mit dem Produkt und dem Support von careCoach sehr zufrieden, daher ist für uns klar, dass wir weiterhin mit dieser Lösung arbeiten werden». Die Umstellung von Windows Mobile auf Android war daher der nächste logische Schritt zu einer modernen Technik. SmartLiberty, die sich unter anderem auf Notrufsysteme und Telefonie spezialisiert hat, bietet ihre Lösung ebenfalls auf Smartphones (Android) an. Die Anforderung des Pflegeheims war, alle drei Systeme auf einem Gerät zu vereinen. Als nach der Evaluation die erfolgreiche Zusammenführung der Systeme erfolgte, war das Heim mit dem Resultat sehr zufrieden. Dadurch wurde nicht nur das Ziel erreicht, sondern entscheidende Massnahmen für weitere pflegerelevante Applikationen getroffen.


Projekt- und Einführungsphase

Die Geräteumstellung im Pflegeheim Aergera von Windows Mobile auf Android verlief reibungslos, da careCoach sowohl die herkömmlichen Windows Mobile-Geräte wie auch die neue Smartphone-Technologie auf der gleichen Plattform in Kombination unterstützt. Der grosse Vorteil bei der Umstellung war die parallele Gerätevorbereitung und die etappenweise Ablösung der alten Handgeräte. Durch die schrittweise Umstellung in enger Zusammenarbeit mit dem careCoach Support team,musste das Heim nicht alle Geräteauf ein mal umstellen.


Eine WIN-WIN-WIN-Situation

Seit einem Jahr ist die Lösung mit careCoach und SmartLiberty beim Pflegeheim Aergera im Einsatz. topCareund SmartLiberty wollten von Daniel Corpataux wissen, welchen Vorteil das integrierte multifunktionale Systemgegen über der vorgängigen Lösung mit sich gebracht hat. «Einer der grössten Nutzen ist die Zusammenführung aller drei Anwendungen auf einem Arbeitsgerät. Das Pflegepersonal muss nur noch ein Arbeitsgerät bedienen. Der Arbeitsprozess wurde wesentlich vereinfacht und wir konnten dadurch sehr viel Zeit gewinnen. So können wir uns wieder vermehrt auf unsere Kern kompetenzen konzentrieren und uns mehr Zeit für die Bewohner nehmen.» Diesen Herbstführt das Pflegeheim Aergera das neue careCoach Modul Mobile Wunddokumentation ein und profitiert so von der stetigen Weiterentwickelung der careCoach Software.


Die wesentlichen Merkmale von careCoach:

• Mobile offline Lösung für Smartphones – Vom Netzwerk unabhängigund somit ausfallsicher

• Browserbasierte Software – Geräte- und ortsunabhängigeZugriffsmöglichkeiten

• Durchgängiger Pflegeprozess bei gleichzeitig einfacher undintuitiver Bedienung

• RAI-NH, RAI-HC oder BESA – Prozesse und Inhalte abgestimmt aufIhr gewünschtes Pflegebedarfssystem

• Abweichungs-Methode – Zeitsparend und Qualitätsverbesserung

• Prozessoptimierende Zusatzmodule – Menuwahl, Bestellung,tacsCoach, etc.

• Umfangreiche individuelle Konfiguration – Abbildung eigenerProtokolle, Gesprächsformulare, Betreuungsleistungen und viele mehr

• Laufende Weiterentwicklung unter Einbezug von Kundenwünschen,neuen Technologien und Markttrends



Laden Sie das Dokument herunter: