Stiftung Senioren-Appartements Egghölzli
Auf dem Weg zur Digitalisierung mit SmartLiberty und Swisscom

Bern: Die Stiftung Senioren-Appartements Egghölzli in Bern hat sich bei der Modernisierung ihrer Rufanlage für die SmartLiberty und die Swisscom entschieden. Die 149 Wohnungen, sowie die Pflegestation werden im Sommer 2021 nun digitalisiert. Die 210 Bewohnerinnen und Bewohner werden überall auf dem Areal um Hilfe rufen können und die Alarme werden intelligent an die Smartphones der Pflegemitarbeitenden übermittelt. Die Sicherheit der Bewohner ist somit auch im  Schwimmbad, in der Sauna, im Keller, im Solarium oder im Fitnessraum gewährleistet.

Die Ortung der Rufe (Wohnung, Zimmer, etc.) wird in Echtzeit ans System übermittelt, was ein schnelles und zielgerichtetes Eingreifen der Pflegenden ermöglicht. Dadurch spart unser Kunde viel Zeit, was sich letztendlich auch positiv auf die Bewohner und deren Betreuung auswirkt.

Zusätzlich zum modernen SmartLiberty-System wird im ganzen Haus eine professionelle GSM-Inhouse-Anlage der Swisscom verbaut. Die Mieter, welche immer digitaler ausgerüstet sind, können somit auf ein optimales und schnelles Netz zugreifen.

Entstanden ist das Projekt durch die Abteilung "Lean Hospital Consulting" der Swisscom, welche Beratungen im Bereich ICT für Heime und Spitäler anbietet. Martin Feller, ICT-Consultant von Swisscom, konnte im Projekt die Vorzüge einer klaren und zukunftsgerichteten Lösung aufzeigen. Digitalisierung ist heute auch im Bereich von Seniorenwohnungen unumgänglich.

Kleine Anekdote zum Projekt: Martin Feller, der vor 17 Jahren als CTO eines KMU agierte, war der Entwickler des nun in die Jahre gekommenen Rufsystems. Die Welt ist klein! Heute setzt aber auch er auf die innovative Lösung von SmartLiberty. 

Interview

Die Entscheidung für die SmartLiberty-Lösung erklärte Herr Flüeli-Lobsiger, Geschäftsführer der Stiftung.

Ruedi Flüeli-Lobsiger, Geschäftsführer,
Stiftung Senioren-Appartements Egghölzli


Was war Ihr Vorhaben?

Unsere aktuelle Telefonie-, Alarmierungs-, Notrufinfrastruktur hat 18 Jahre gute Dienste geleistet, ist "end of support" und dadurch "end of life". Um unseren Bewohnerinnen und Bewohnern - im Wohnen mit Dienstleistungen - bestmögliche Sicherheit bieten zu können, haben wir entschieden unsere ICT-Infrastruktur zu modernisieren und die digitale Transformation voranzutreiben. Gleichzeitig hatten wir das Ziel unseren Bewohnern und Mitarbeitenden einen Mehrwert, eine Komfortsteigerung - Notrufabdeckung ganzer Komplex; genauere Lokalisierung -  zu schaffen und für die digitale Zukunft gerüstet zu sein.


Warum haben Sie SmartLiberty gewählt?

SmartLiberty bietet ein Produkt an, welches auf die spezifischen Bedürfnisse einer Seniorenresidenz perfekt zugeschnitten ist und damit eine zukunftsgerichtete Entwicklungsstrategie verfolgt. Die Handhabung für die Mitarbeitenden ist benutzerfreundlich, selbsterklärend und damit einfach in der Nutzung. Wir sehen im Produkt von SmartLiberty eine aus einer Hand gemanagte, zukunftsfähige Notruf- und Kommunikationslösung.



Und warum Swisscom?

Swisscom bietet mit ihrer Mobile-Campuslösung ein ubiquitäres Netzwerk, welches als "Datenautobahn" die Basis für moderne ICT-Lösungen und mobiles Arbeiten legt.




Stiftung Senioren-Appartements Egghölzli
Fanny Guenat 25 Juni, 2021
DIESEN ARTIKEL TEILEN
Stichwörter
Archiv
Martinsheim - Visp
Mehr Zeit für die Pflege, dank der Digitalisierung