FAQ

Haben Sie Fragen zu SmartLiberty?

In diesem Abschnitt finden Sie die verschiedenen Fragen, die häufig an SmartLiberty gestellt werden. Sie können Ihre Antwort nicht finden? Haben Sie eine spezielle Frage zu Ihrem Projekt? Wenden Sie sich an einen unserer Verkaufsberater, der Ihnen gerne weiterhilft.

Bei SmartLiberty, halten wir wichtige Gesetze und Richtlinien ein Wir bauen auf Samsung Knox auf, dem Fort Knox für Datensicherheit auf Smartphones

DSGVO-Compliance
  • Recht auf Zugang zu Daten

  • Recht, vergessen zu werden

  • Verschlüsselte Backups

  • Lebensdauer von Daten auf Feldebene

Erwachsenenschutz-Gesetz
  • Verhältnismässigkeit

  • Entscheidungswege

  • Recht auf Ablehnung

Feuerpolizeiliche Auflagen
  • Prioritäre Alarme

  • Redundante Alarmierungswege

  • Übersteuerung des Telefonanrufs

Hochsichere Plattform Samsung Knox für Smartphones


Im Allgemeinen werden nur die für das Funktionieren des Systems absolut notwendigen Daten gespeichert, was vor allem die Alarmverläufe betrifft. Alle Daten sind mit Passwörtern gesichert. Die Daten der jeweiligen Bewohner sind nur für autorisierte Personen zugänglich.

Die von uns eingesetzten Systeme entsprechen den gültigen schweizerischen und internationalen Normen, um die Sicherheit der Personen und Geräte zu gewährleisten. Außerdem sind unsere Badges für die Verwendung in Krankenhäusern zugelassen (EN 60601).

Je nach täglicher Verwendung variert sie im Allgemeinen umgefähr 1 Jahr. Der Batteriestatus wird dem Server regelmäßig zugesendet, und SmartLiberty informiert jemanden im Voraus, falls ein Austausch nötig ist.

Für einen geringen Verbrauch an grauer Energie wird SmartLiberty in Europa produziert.

Die meisten Einzelteile können repariert oder wiederverwertet werden. Die verwendeten Batterien können dank Partnern wie InoBat zu bis zu 95% wiederverwertet werden. Der Energieverbrauch der Geräte wurde auf ein Minimum reduziert.